Aktuelle Meldungen

Hier sind die aktuellen Meldungen.

Energieeffizienz im Neubau – wie geht das?

Online-Seminare für Bauwillige am 01.07.2020 und am 08.07.2020

Wer vorhat, ein eigenes Haus zu bauen, steht vor vielen offenen Fragen. Die meisten Bauwilligen werden nur einmal in ihrem Leben ein Haus neu bauen. Damit bei dieser wichtigen Lebensentscheidung alles glatt läuft und alle Aspekte berücksichtigt werden, ist man gut beraten, sich im Vorfeld gründlich zu informieren.

Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) bietet zukünftigen Bauherren in Kooperation mit der Gemeinde xy daher zwei online-Seminare zu den Fragen Energieeffizienz, Wärmeversorgung, Einsatz Erneuerbarer Energien und Fördermöglichkeiten an. Wie soll und kann das Gebäude mit elektrischer Energie und Wärme versorgt werden? Worauf müssen Bauherren besonders achten und welche Fördermöglichkeiten gibt es für Effizienzmaßnahmen? Diese Fragen sollten sie sich nach Möglichkeit vor Erteilung des Planungsauftrages an den Architekten beantworten.

Die beiden Online-Seminare dauern jeweils 90 Minuten. Über die Chat-Funktion besteht die Möglichkeit Fragen an die Referenten zu stellen. Auch im Anschluss können individuelle Fragen telefonisch an die Referenten gestellt werden.

  • Energieeffizienz beim Bauen
    Online-Seminar am 01.07.2020 von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr 

Referent dieses Online-Seminars ist Klaus Michael, der das Niedrig-Energie-Institut in Detmold leitet. An diesem Termin werden die Teilnehmerinnen du Teilnehmer über verschiedene Energieeffizienzstandards und über die Energieeffizienz einzelner Bauteile im Gebäude informiert. Das Online-Seminar enthält folgende Informationen

Begriffsklärung

  • Was ist ein energieeffizientes Gebäude? Von der EnEV über das KfW Effizienzhaus, und Passivhaus bis zum Nullenergiehaus 
  • Bedeutung der äußeren Form: Kompaktheit und solare Ausrichtung 
  • Wie schafft man ein Passivhaus - Von Bauteil zu Bauteil 
  • Kellerdecke 
  • Außenwände (Dämmmaterialien, WDVS, Holzbauweise) 
  • Dach 
  • Fenster 
  • Wärmebrücken 
  • Luftdichtheit und Lüftung 
  • Sommerlicher Wärmeschutz 
  • Fazit 

 

Teilnahme und Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich. Anmeldungen sind bis zum 26.06.2020 möglich unter diesem link www.klimaschutz-niedersachsen.de/energieeffizienz-neubau

Sie erhalten dann von der KEAN im Vorfeld einen Einwahlcode für die Teilnahme an dem Seminar. Damit die individuellen Fragen der Teilnehmenden auch beantwortet werden können, findet im Nachgang zum Webinar jeweils noch eine telefonische Beratung durch den Referenten statt. 

 

  • Restwärmeversorgung im Passivhaus und Fördermöglichkeiten
    Online-Seminar am 08.07.2020 von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr

 

 

Der zweite Teil des Online-Seminarangebotes befasst sich schwerpunktmäßig mit den Themen Haustechnik, Restwärmeversorgung und Wirtschaftlichkeit von PV Anlagen sowie den Fördermöglichkeiten für energieeffizientes Bauen. Dieses Online-Seminar findet statt am 08.07.2020 in der Zeit von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr. Es wird ebenfalls von Klaus Michael geleitet. Zusätzlich werden Benjamin Krick vom Passivhausinstitut Darmstadt und Eckard von Schwerin von der KfW mit jeweils einem Vortrag zugeschaltet.

  • Wirtschaftlichkeit Gebäudehülle: Energieeffizienz geht vor 
  • Trinkwassererwärmung im Einfamilienhaus 
  • Wärmeverteilsysteme (Luftheizung, Heizkörper, Flächenheizung) und ihre Kosten 
  • Wärmeerzeugungssysteme und ihre Kosten im Lebenszyklus 
  • Wirtschaftlichkeit von PV-Anlagen 
  • Fördermöglichkeiten der KfW für energieeffizientes Bauen 
  • Qualitätssicherung 
  • Fazit

 

Teilnahme und Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen bitte bis zum 02.07.2020 unter diesem link: www.klimaschutz-niedersachsen.de/heizung-foerderung-neubau Sie erhalten dann von der KEAN im Vorfeld einen Einwahlcode für die Teilnahme an dem Seminar.

Im Nachgang zum Online-Seminar ist noch eine telefonische Beratung durch die Referenten geplant.

 

 

Fahrradfahrfreunde können für das Projekt „RadSchwärmer“ Rundkurse einreichen und gewinnen – Abgabeschluss ist der 30. Juni 2020

Von Bürgern für Bürger: Das vom Regionalverband Großraum Braunschweig
(RGB) geförderte Projekt „RadSchwärmer: Lokal vernetzt – Radrouten im Peiner Land“ startet jetzt mit einem Wettbewerb. Die Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine (wito gmbh) ruft Bürger im Peiner Land dazu auf, lokale Rundkurse mit einer Länge von bis zu zehn Kilometern einzureichen, auf denen Bewohner des Peiner Landes kleine Feierabendtouren und Familienausflüge machen können. 


Wer kennt diese kleinen und feinen Touren am besten: „Wir denken, das sind die Menschen, die hier leben. Deshalb bitten wir die Bevölkerung, uns zu helfen, die schönsten Routen im Peiner Land zu finden und sie auch anderen Bewohnern des Peiner Landes vorzustellen“, erklärt Inga Heine von der wito, Koordinatorin des Radprojekts. 


Jeder Teilnehmer wird mit einem Sechserträger alkoholfreiem Härke Pils belohnt und gewinnt mit etwas Glück sogar einen der Hauptgewinne, wie 
1. Preis: Kinderfahrradanhänger „Croozer Keeke 2" für zwei Kinder
2.-3. Preis: Fahrradnavigationsgerät „Teasy One Generation 4"
4.-5. Preis: Fahrradhelm „Alpina Panoma Classic" mit fachlicher Beratung
Die Radrouten müssen sich auf Wegen und Straßen befinden, die für den öffentlichen Radverkehr zugelassen sind. Die Ausarbeitung kann am Schreibtisch oder im natureigenen Wohnumfeld erfolgen.
Nach Abgabe werden die Routen auf ihre Befahrbarkeit geprüft. Je Kommune werden mindestens ein bis drei Routen veröffentlicht. Die wito freut sich auch sehr über kommunenübergreifende Routen. 
Mit einer der aktuellen Situation angemessenen Eröffnung sollen die Routen dann voraussichtlich im Herbst eingeweiht sowie die Gewinner bekannt gegeben werden. Schließlich sollen die besten Routen zum Beispiel in der Neuauflage des Flyers RadSchwärmer der wito gmbh sowie auf der Website der wito unter www.tourismus-peine.de/radrouten veröffentlicht werden. Dort finden sich, übersichtlich aufgelistet, auch bestehende konzipierte regionale Radrouten u.a. durch die Landschaft und zu den Industriedenkmälern im Peiner Land. Zudem gibt es auf der Seite regelmäßig neue Informationen zum Thema Radfahren.
Mindestvoraussetzungen zur Routeneinreichung im Überblick sind:

Rundkurs im Peiner Land (Start- und Endpunkt stimmen überein) mit maximal zehn Kilometern Länge sowie anspruchsvollere Rundkurse mit maximal 30 km. Für die Route müssen Wege und Straßen genutzt werden, die für den öffentlichen Radverkehr zugelassen sind.

• Kontaktdaten für Nachfragen und/oder zur Gewinnbenachrichtigung
(Name, Anschrift, E-Mailadresse, Telefonnummer)
• Art der Routeneinreichung ist frei wählbar. Denkbar sind z.B.
o die Eintragung der Strecke über outdooractive.com (einfache und kostenfreie Anmeldung) oder
o als Zeichnung auf eine Kartenkopie (möglichst Maßstab: 1:50.000) oder
o als GPX-Datei.

Wünschenswerte ergänzende Angaben wären:

• Genauere Angaben zum Routenvorschlag, wie kurzer Beschreibungstext (Infotafeln, Rastplätze, Spielplätze, Besonderheiten, wie schöne Lichtung, besonderes Haus, Gastronomie)
• Angabe über die ungefähre Länge der Strecke in Kilometern
• Details zur Beschaffenheit der Wege, Beispiele hierfür sind:


o Befahrbarkeit: Breite, Treppen, Gefahrenstellen
o Oberfläche: Material, Schiebestrecken, Querrillen, große Löcher
o Routenführung: Lärmbelastung, Geruchs- und Staubbelästigung, Kfz-Verkehrsbelastung: autofrei, ungesicherte Querungen
o Mit Kindern gut zu befahren, anhängertauglich
• Fotos! Erst richtig anschaulich wird die Strecke mit schönen Fotos: zum Beispiel zu Besonderheiten, Tieren, Menschen, Natur, Fahrradfahrer. Fotos bitte nur in digitaler Form senden.

Die Lieblingsradroute im Peiner Land (in der Gemeinde Wendeburg, Gemeinde Hohenhameln, Gemeinde Lengede, Gemeinde Vechelde, Gemeinde Ilsede, Gemeinde Edemissen und/oder Stadt Peine) können Teilnehmer bis spätestens 30. Juni 2020 (Einsendeschluss) per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Post bei der wito einreichen: wito gmbh, Inga Heine, Ilseder Hütte 10, 31241 Ilsede.
Alle Informationen zur Teilnahme gibt es auf https://www.tourismus-peine.de/Radrundwege oder telefonisch unter 05172/9492610. 
Dort findet sich auch ein Formularblatt zum Download, das als Unterstützung genutzt werden kann, aber nicht muss. Dies kann auch per Post angefordert werden.

Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreis Peine mbH (wito gmbh), Tourist-Info-Service, Ilseder Hütte 10, 31241 Ilsede, Tel. 05172-9492606

 

Einhaltung der 2-wöchigen Meldepflicht wird gelockert – Bußgelder entfallen vorerst!

Ebenfalls keine Bußgelder für abgelaufene Personalausweise!

Die Gemeinde Edemissen sieht aufgrund der Corona-Krise von Bußgeldern nach § 54 Abs. 2 Nr. 1, 2 und 7 Bundesmeldegesetz wegen des Verstoßes gegen die Pflicht zur An- oder Abmeldung eines Wohnsitzes ab.

Nds. Ministerium für Inneres und Sport hat die Gemeinden, Landkreise und Städte aufgefordert, dass bis auf weiteres keine Bußgelder wegen des Verstoßes gegen die Pflicht zum Besitz eines gültigen Ausweises zu verhängen, wenn die Gültigkeit des vorgelegten Dokumentes nicht länger als drei Monate abgelaufen ist. Es werden nur in dringenden und begründeten Fällen An- oder Abmeldungen des Wohnsitzes und Anträge für Personalausweise und Resiepässe entgegengenommen. Bitte nur mit vorheriger Terminvereinbarung. (Bürgerbüro 05176/188-11, -13, -14).

Aktuell: Restaurants und Imbisse im Peiner Land von A - Z, die derzeit einen Abhol- und/oder Lieferservice anbieten, sind auf der folgenden Internetseite der Wito zu finden:

https://www.tourismus-peine.de/essen-trinken

Bitte unterstützen Sie unsere örtliche Wirtschaft.

Die Wirtschafts- und Tourismusfördergesellschaft Landkreises Peine mbH (wito gmbh) ist im Auftrag des Landkreises Peine und der Kommunen zuständig für die Entwicklung, Stärkung und Vermarktung des Wirtschafts- und Wohnstandortes. Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung der SARS-CoV-2-Infektionen informiert die Wito tagesaktuell über Beratungs- und Unterstützungsangebote für Unternehmen.

 

Zu diesem Zweck wurde eine Telefonhotline für die Unternehmer und Selbständigen des Peiner Landes geschaltet. Diese ist von 9.00 – 18.00 Uhr unter  0151 / 11 45 39 07 zu erreichen.  Alternativ sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch per Email zu erreichen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Weitere Informationen: http://www.wito-gmbh.de